Fritz-Familie bekommt leistungsstarken Nachwuchs

Fritz-Familie bekommt leistungsstarken Nachwuchs Donnerstag 08.02.2007 09:04

Fritz-Familie bekommt leistungsstarken Nachwuchs

(nr) Duisburg/Hannover. Sie ist kinderleicht zu bedienen, erfüllt fast jeden Anschlusswunsch und erfreut sich nicht zuletzt dank zahlreicher Features einer großen Beliebtheit: Die Fritz!Box aus dem Hause AVM. Jetzt erhält die Fritz-Familie Nachwuchs.


 


 

Mit Spannung wird das neue „Baby“ der Fritz-Familie auf der diesjährigen CeBIT in Hannover erwartet. Die Fritzbox Fon WLAN 7270 steht in den Startlöchern – und mit ihr eine Reihe toller, neuer Möglichkeiten. So unterstützt das neuste Modell aus dem Hause AVM die VDSL-Technik ebenso wie schnurlose Telefone. Ein weiteres Highlight soll die MP3-Streamingfunktion sein.fritzbox7270

 


 

Verschmelzung der Dienste

 


 

Damit ist der Hersteller AVM seinem Ziel ein Stück näher gekommen. Die Fritzbox WLAN 7270 lässt Voice over IP, Multiedia-Anwendungen und natürlich die klassische Telekommunikation immer mehr ineinander verschmelzen. Ein integriertes DSL-Modem zählt längst zum Standard der Fritz!Box-Reihe. Neu ist allerdings, dass nun auch VDSL unterstützt wird, was bereits in einigen Ballungsgebieten verfügbar ist, so dass User dank der Fritz!Box mit Übertragungsraten von bis zu 50 Megabit rechnen dürfen.

 


 

Alles dabei: VoIP, ISDN, schnurlose Telefone

 


 

Natürlich kann auch beim neuen 7270-Modell gewählt werden zwischen der Telefonie via Voice over IP oder dem klassischen Festnetz. Für letzte Möglichkeit hält die neue Fritz!Box jede Menge Anschlüsse sowohl für analoge als auch für ISDN-Geräte bereit. Über die DECT-Basisstation können zudem schnurlose Telefone genutzt werden, die nach diesem weit verbreiteten Standard arbeiten. Auffällig sind auch die zwei weiteren Antennen, die AVM seinem neuen Flaggschiff spendiert hat und mit denen eine hohe Sende- und Empfangsleistung gewährleistet sein soll.

 


 

Fritz!MusicBox lässt es schallen

 


 

Als weitere Neuheit hebt AVM die Fritz!MusicBox hervor. An den eingebauten USB-Port kann ein MP3-Stick angeschlossen werden. Musik wird dann über das Netzwerk an UPnP-AV-fähige Geräte verteilt. Doch AVM hat auch seine „beerbten“ Modelle wie die Fritzbox 7050 oder 7170 nicht vergesen. In Zukunft sollen Dienste wie Click2Dial, die das Anwählen von Telefonnummern auf Webseiten ermöglichen, VoIP noch attraktiver machen. Zudem plant AVM, VoIP-Gespräche mittels Firmware-Updates per „Breitband-Qualität“ zu ermöglichen.


Share/Save/Bookmark