Mit SHDSL rasend durchs Netz

Mit SHDSL rasend durchs Netz Freitag 20.10.2006 17:37

Mit SHDSL rasend durchs Netz

Duisburg. Toplink bringt pünktlich zur diesjährigen Systems eine der günstigsten SHDSL-Flatrates im ganzen Bundesgebiet auf den Markt. Die gegenüber dem bewährten SDSL mit noch höheren Qualitätsstandards ausgestattete Technologie bietet toplink bereits zu einem Tarif ab 178,- Euro an.


 

„Mit diesem Preis wollen wir auch kleinere und mittelständische Unternehmen in den Genuss des SHDSL-Zugangs bringen“, teilt Geschäftsführer Gerhard Wenderoth den Hauptgrund für die Preispolitik von toplink mit. „Gerade Unternehmen mit Niederlassungen können sehr von SHDSL profitieren und das Kosteneinsparungspotenzial ist hoch.“

 


 

Doppelt hält besser

 

 


SHDSL (Symmetric High-Density Digital Subscriber Line) erhöht die Geschwindigkeit des Datenverkehrs über die Kupfer-Doppeladern der vorhandenen Telefonleistungen um ein Vielfaches und bietet im Vergleich etwa zu ADSL den Vorteil, dass der Versand und Empfang von Daten gleich schnell abgewickelt werden. Dafür sorgt die symmetrische Bandbreite, die Unternehmen die gleiche Übertragungsgeschwindigkeit in beide Richtungen (Up- und Download) ermöglicht. Damit lassen sich beispielsweise Video-Telefonkonferenzen in hoher Qualität realisieren oder Außenstellen anbinden. Dabei bietet toplink seinen Kunden sowohl den symmetrischen Bandbreiten-Downstream wie -Upstream mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 8 Mbit/s an. „Aufgrund der Verbesserung der Qualität steigt die Nachfrage nach Videokonferenzen. Dadurch können etwa teure Geschäftsreisen mit Hotelaufenthalt vermieden werden“, sagt Gerhard Wenderoth.

 


 

SHDSL bietet Potenzial zum Sparen

 


 

Die SHDSL-Technologie bietet in verschiedener Hinsicht Einsparpotenziale: Zum einen ist diese Technologie besonders für VoIP geeignet. Zum anderen ist SHDSL beispielsweise im Rahmen der Durchführung von Virtual Private Network Projekten effizienter als herkömmliche Lösungen wie etwa eine Standleitung. Über VPNs lassen sich problemlos Außendienstmitarbeiter und Heimarbeiter sowie Geschäftspartner in das Firmennetzwerk einbinden, die auf sichere Art durch die „Tunnel“ kommunizieren können. Dazu kommen verschiedene Quality-of-Service-Komponenten, die eine Netzüberlastung verhindern und die über die Leitung versendeten Datenpakete priorisieren.

 


 

Portrait: toplink

 


 

Die toplink GmbH ist der Betreiber des Vermittlungssystems für Internet-Telefonie (Voice over Internet Protocol, VoIP) am zentralen deutschen Internet-Austauschknoten DE-CIX. Über den toplink-Knoten für Internet-Telefonie können Unternehmen wie Telekommunikationsgesellschaften und Service Provider (SP) ihren Kunden einen VoIP-Dienst anbieten, ohne selbst die dazu notwendige Infrastruktur aufbauen zu müssen. Die Plattform stellt Geschäftkunden VoIP mit den von ISDN gewohnten Service- und Qualitätsmerkmalen zur Verfügung.


Share/Save/Bookmark