Lenovo stellt All-In-One PC mit VoIP-Telefon vor

Lenovo stellt All-In-One PC mit VoIP-Telefon vor Montag 05.01.2009 15:30

Kaum hat das Jahr 2009 begonnen, geben Aussteller der diesjährigen Consumer Electronic Show (CES) 2009 Auskunft über diesjährige Innovationen, welche die Herzen von Mulitmedia Fans höher schlägen lässt. Auch VoIP-Nutzer kommen dabei nicht zu kurz und können komfortablen Internettelefonie Zeiten entgegen fiebern.

Der chinesische Computerhersteller Lenovo schickt ab April einen All-in-One PC, das „Lenovo IdeaCentre A600“, ins Rennen, dessen multifunktionale Fernbedienung unter anderem als VoIP-Telefon genutzt werden kann. Damit stellt das Allround-Talent mit weiteren unzähligen Multimedia-Komponenten eine echte Alternative zum iMac dar.


Die Besonderheit, die das Lenovo IdeaCentre A600 vom iMac unterscheidet, ist die Multikunktions-Fernbedienung: neben der komfortablen, schnurlosen Telefonie über VoIP, die in Verbindung mit der üblichen Software, wie Skype und Co. genutzt werden kann, verfügt diese über integrierte Beschleunigungs-Sensoren wie sie auch in Game-Controllern im Stil von Nintendos Wiimote zu finden sind. Außerdem ermöglicht die Fernbedienung mit der "Air Mouse" Funktion ein optimales Handling für Präsentationen.


Der 21,5 Zoll Flachbildschirm in voller HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel und die Dolby-Home-Theatre-zertifizierte Lautsprecheranlage, in Verbindung mit der Webcam mit 1,3 Megapixel ermöglichen eine bequeme Internettelefonie vom Sofa aus, sollte man die Fernbedienung mal zur Seite legen wollen.


Optionale Komponenten wie ein Blu-ray-Laufwerk oder ein TV-Tuner runden das Paket ab und machen die HD-Lösung für´s Wohnzimmer perfekt. Damit das ganze auch schnell und effizient läuft, kann man sich wahlweise zwischen einem Intel Pentium Dual Core- oder Intel Core 2 Duo-Prozessor entscheiden.


Das Lenovo IdeaCentre A600 soll ab April für 999 US-Dollar (ca. 720 Euro) in der Basis-Ausstattung erhältlich sein.


Share/Save/Bookmark