Skype präsentiert die brandneue Beta 4.0

Skype präsentiert die brandneue Beta 4.0 Mittwoch 01.10.2008 16:51

Skype präsentiert die brandneue Beta 4.0

Millionen User nutzen Skype täglich und möchten dieses Kommunikationsmittel nicht mehr missen. Und die dürften sich fragen: Ja ist denn heut´ schon Weihnachten? Denn Skype Limited präsentiert heute die Beta-Version der brandneuen 4.0-Ausgabe der beliebten Voice over IP-Software. Und die neuen Features haben es in sich. Zusammenfassend könnte man sagen: Mit Skype haben Multimedia-User jetzt alles noch viel besser im Blick. Voip-informer.de gibt einen ersten Einblick ins neue Skype.

Duisburg. Es ist angerichtet! Am 1. Oktober 2008 kommt Skype in der brandneuen 4.0 Beta daher, mit der nicht grundlegend alles anders wird. Doch die Entwickler waren bemüht, ihre VoIP-Applikation noch nutzerfreundlicher zu gestalten und durch einige sinnvolle Features zu erweitern. Vorweg genommen: Dies ist rundum gelungen! Marc Bartlett, Director of Windows Product Management, jedenfalls verspricht: „Wir haben nach einem Weg gesucht, Skype neu zu entdecken.“ Die Skype-Macher nahmen sich dieses hohe Ziel offensichtlich zu Herzen. Über 350.000 Beta-User nutzten die Tests für Reaktionen, Kritik und Verbesserungsvorschläge, die den Weg zu dieser 4.0-Beta aufzeigten. Doch was hat sich konkret geändert?skype02

Kontakte nach Kategorien

In Skype 4.0 finden die Kategorien eine Renaissance, wonach sich die Kontakte besser gruppieren lassen. Dies geschieht ganz leicht per Drag & Drop. So lässt sich die Kontaktliste kinderleicht und blitzschnell organisieren. Skype gibt einige Kategorien vor, doch natürlich können Skyper auch ihre ganz eigenen Kategorien benennen.

Skype meldet sich zu Wort

Neu sind in der 4.0-Version auch Verbesserungen in der Kommunikation mit seinen Kontakten. Einer der Nachteile von Skype in der Vergangenheit war, dass verpasste Instant-Meldungen oder Anrufe schnell untergingen. Das ändert sich nun grundlegend, da die Entwickler nun ein sogenanntes Conversation-Tab eingebaut haben, in dem alle verpassten Ereignisse aufgelistet werden. Doch man muss Skype nicht zwangsläufig im Vordergrund geöffnet haben, um von Nachrichten Notiz zu nehmen. In der Taskleiste wird der Skype-Button via „System Tray Alert“ nun orange eingefärbt. Zudem erscheint ein Pop-Up („Icon Tray Alert“) mit einer Vorschau des Ereignisses.

Compact View schafft Platz auf dem Desktop

„Das meiste Feedback allerdings haben wir bezüglich des Platzes bekommen, das Skype auf dem Desktop einnimmt“, erläutert Marc Bartlett. „Deswegen lässt sich nun jeder Bereich in Skype individuell anpassen.“ Doch damit nicht genug. skype01Ganz neu in Skype 4.0 ist der sogenannte „Compact View“, bei dem das Hauptfenster in zwei Teil-Fenster gesplittet wird: Eines für die Kontaktliste, ein weiteres für die eigentliche Kommunikation. Während der Videokonferenzen kann man dann zum Beispiel sein eigenes Kamerabild auch einrücken, um mehr Platz für weitere Optionen wie Instant Messages zu haben.

VoIP-Fazit


„Wir haben viel Zeit investiert, um auf die Wünsche der User einzugehen. Ich kann nur noch einmal an alle Skyper appellieren: Schickt uns euer Feedback, damit wir Skype in Zukunft noch besser machen können“, so Bartlett. Ihm sei bewusst, dass es wie bei allen Änderungen ein wenig Zeit braucht, um sich an die neuen Features zu gewöhnen. „Doch 70 Prozent der Beta-Tester waren schon jetzt vom neuen Aufbau der 4.0-Version überzeugt.“ Und die voip-informer.de-Redaktion ist es auch.

Skype-Download


Share/Save/Bookmark