Mit UMTS mobil online gehen

Mit UMTS mobil online gehen Mittwoch 10.12.2008 13:06

Mit UMTS am Puls der Zeit sein, das gilt mehr denn je, denn die mobile Nutzung des Internets gewinnt stets an Beliebtheit. Nach Schätzungen der Bitkom (Bundesverband Informationswirtschaft Telekommunikation und neue Medien e.V.) sollen Ende des Jahres 2008 in Deutschland ca. 16 Millionen UMTS-Anschlüsse vorhanden sein – das wäre eine Steigerung von über 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In Japan ist das mobile Internet bereits ein fester Bestandteil des Lebens geworden – dieser Trend könnte sich auch hier fortsetzen.

Warum ist UMTS so beliebt?

Das Handy gehört heutzutage zur Standardausrüstung im geschäftlichen, wie auch im privaten Bereich. Ohne Handy geht nichts mehr – genauso verhält es sich mit dem Internet. Das Internet ist ebenfalls nicht mehr wegzudenken.

Das weltweite Netz ist überall ein fester Bestandteil unseres alltäglichen Lebens: sei es, eine Zugverbindung rauszusuchen, neueste Nachrichten aus allen Regionen der Welt zu suchen, Online-Videos anzuschauen, den eigenen Blog aktuell halten und parallel E-Mails zu versenden. Wir wollen möglichst zu jedem Zeitpunkt auf dem neuestem Stand der Dinge sein, und im Gegenzug dazu, andere über aktuelle Gegebenheiten informieren.

Durch die Einführung der schnellen, mobilen Datenübertragung UMTS ist auch das Internet von Unterwegs zu einem oft genutzten Dienst geworden. UMTS-Internet (Universal Mobile Telecommunications System) verbindet diese beiden wichtigen Komponenten: Mobilität und ein schneller, orts- und zeitunabhängiger Internetzugang. Ob im Park, in der Bahn oder in einem kleinen Straßencafé – das „universelle mobile Telekommunikationssystem“ macht es möglich, mit dem Handy oder dem Notebook online zu gehen – und das mit einer Geschwindigkeit, die mit einem DSL-Anschluss durchaus mithalten kann.


Share/Save/Bookmark