VoIP-Anbieter - Prepaid oder Postpaid Account?

VoIP-Anbieter - Prepaid oder Postpaid Account? Montag 20.10.2008 18:58

VoIP-Anbieter - Prepaid oder Postpaid Account?

VoIP Anbieter stellen fast nur Prepaid-Accounts zur Verfügung. Damit soll der Missbrauch des Accounts verhindert werden. Bei einem VoIP-Account ohne Grundgebühr wird im Normalfall die Zahlungsfähigkeit des Kunden nicht überprüft. In manchen Fällen haben Kunden diese Möglichkeit genutzt,  in wenigen Tagen mehrere hundert Euro vertelefoniert – und nicht bezahlt. Um dieser Praxis einen Riegel vorzuschieben, wurden Prepaid-Accounts eingerichtet.

Prepaid

Bei einem Prepaid-Account müssen Sie als Kunde ihr Konto beim jeweiligen Betreiber mittels Kreditkarte oder Abbuchung aufladen, um günstig telefonieren zu können. Als Geschäftskunde kommen solche Angebote für Sie nicht in Frage.


Postpaid


Da Sie am Ende des Monats eine Rechnung benötigen, brauchen sie einen Postpaid-Account. Solche Postpaid-Accounts werden von wenigen Anbietern zur Verfügung gestellt. Sipgate bietet neben neuen Tarifen auch Postpaid-Accounts an. Bei der Wahl eines VoIP-Anbieters sollten Sie als Geschäftskunde also darauf achten, ob die Einrichtung eines Postpaid-Account bei ihrem Anbieter möglich ist.


Share/Save/Bookmark