KGT bietet interessante Tarif-Varianten

KGT bietet interessante Tarif-Varianten Donnerstag 13.10.2005 19:40

Berlin. Ab sofort bietet die Berliner KGT new media auch VoIP-Services für Privatkunden. Vom Erfolg ihrer Herbstaktion mit kombinierten Paketen aus SDSL und Internettelefonie für Geschäftskunden positiv überrascht, öffnet sie jetzt den VoIP-Service, so dass er mit jedem beliebigen Breitbandanschluss genutzt werden kann.

 

Dabei stehen drei Tarifvarianten zur Verfügung: eine mit Prepaid-Verfahren für Einsteiger in die neue Technik sowie zwei Pakete, auf die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Geschäftskunden angepasst.

 

Kunden von „VoIP Privat“ erhalten einen SIP-Account inklusive einer 01805-Nummer, mit dem sie im Prepaid-Verfahren telefonieren können. Die Mindestaufladung liegt hier bei zehn Euro, eine Einrichtungs- oder monatliche Grundgebühr fällt nicht an.

 

Telefonate ins deutsche Festnetz kosten hier 1,39 Cent pro Minute. Anrufe ins Mobilfunknetz sind mit 25 Cent pro Minute allerdings verhältnismäßig teuer. Die beiden Tarife „VoIP Professional“ und „VoIP Business“ verlangen eine monatliche Grundgebühr von 6,95 beziehungsweise 14,95 Euro. Dafür werden sie im Postpaid-Verfahren berechnet und beinhalten mehr SIP-Accounts, monatliche Freiminuten sowie etwas günstigere Minutenpreise.

 

Interessant sind die Kominationsmöglichkeiten, die KGT new media zu den VoIP-Tarifen bietet. So kann beispielsweise die standardmäßige Minutentaktung auf Sekundentakt geändert werden, statt der 01805-Nummer sind auch 01803- oder 0700-Rufnummern erhältlich. Für alle bundesdeutschen Ortsnetze können auf Wunsch auch geografische Nummern bestellt werden.

 

Zusätzlich zu den sowieso kostenlosen netzinternen Gesprächen, macht KGT bei jedem Anruf eine ENUM-Abfrage. Neben der Unterstützung klassischer ISDN-Merkmale wie Anklopfen und Makeln garantiert KGT zudem, dass Notrufe problemlos abgesetzt werden können. Die neuen KGT new media VoIP-Tarife sind ab sofort verfügbar.


Share/Save/Bookmark