1996 - VoIP-Geschichte: Softphones werden gebaut

1996 - VoIP-Geschichte: Softphones werden gebaut Montag 20.10.2008 18:24

Die Software der israelischen Firma blieb natürlich nicht ohne Konkurrenz. So wurden viele so genannte Softphones gebaut, die nicht mehr an herkömmliche Telefone erinnerten, sondern allein auf einer Software basierten, die mittels des PCs bedient wurde. Die Kommunikation fand über ein Headset, das an die Soundkarte des Rechners angeschlossen wurde, statt.
Auch im Bereich der Standardisierung war das Jahr 1996 prägend. Die Telekommunikationsfraktion der Inernational Telecommunication Union (ITU-T) verabschiedete eine erste Norm für Multimedia-Kommunikation: die Rahmenempfehlung H.323. Zur gleichen Zeit entwickelte die Internet Engineering Task Force (IETF) das Realtime Transport Protocol im RFC 1889. Dieses Protocol, angewendet in H.323, konnte auch zur Übertragung von Audiodaten genutzt werden.


Share/Save/Bookmark