ENUM - Electronic Numbering Mapping und VoIP

ENUM - Electronic Numbering Mapping und VoIP Dienstag 28.10.2008 14:58

ENUM - Electronic Numbering Mapping und VoIP

ENUM, auch als Electronic Numbering oder Telephone Number Mapping bezeichnet, ist ein Dienst der es möglich macht, Telefonnummern mit dem Internet zu verbinden. Er basiert auf der Datenbank DNS (Domain Name System). Gleichzeitig ist ENUM auch ein Protokoll der IETF (Internet Engineering Task Force).

ENUM ist seit 2006 in Deutschland im Einsatz. Von Januar bis März zunächst in einer produktiven Phase, seit April im vollen Wirkbetrieb.

Im Festnetz stehen für die Adressierung von Teilnehmern sowie für Routing nur in einem bestimmten Format spezifizierte Rufnummern zur Verfügung. Nach ITU-T E.164 ist das Format entweder Ländercode + ONKZ (Ortsnetzkennzahl) + Teilnehmer oder VNB (Verbindungsnetzbetreiber) + ONKZ + Teilnehmer. Im Internet dagegen erfolgt die eindeutige Adressierung von Anschlüssen über IP-Adressen. Das DNS löst diese aus vier Blöcken bestehenden Zahlenkolonnen in leichter zu merkende Namen auf.

Mit Hilfe von ENUM können nun mehrere Dienste hinter einer Telefonnummer hinterlegt werden, ganz gleich ob Festnetz- oder Mobilfunknummer. Die Nummer wird hierzu als eigene Domain bei einem DNS-Server eingetragen und beim ENUM-Server der Denic registriert. Die hinterlegten Dienste mit verschiedenen Prioritäten können beispielsweise eine SIP-Adresse, Emailadresse oder Webseite sein.


Share/Save/Bookmark
 

1

2

3

»