Internetprotokoll und VoIP

Internetprotokoll und VoIP Dienstag 28.10.2008 15:10

Internetprotokoll und VoIP

Will man die technischen Hintergründe von VoIP (Voice over Internet Protocol) verstehen, muss man sich mit den Grundlagen des Internets beschäftigen. Eine dieser Grundlagen ist die Funktionsweise von Datenprotokollen. Das IP (Internet Protocol) stellt dabei das am weitest verbreitete Protokoll dar. In dieses Protokoll sind auch sämtliche Anwendungen implementiert, die für VoIP von Bedeutung sind.

Aufbau und Funktionsweise des IP
Computer müssen sich innerhalb des Datennetzwerkes identifizieren, damit sie von anderen Computern und Servern erkannt werden können. Über die so hergestellten Leitungen werden dann die Datenpakte in den Netzwerken ausgetauscht.
Bei VoIP ist das von besonderer Bedeutung, da sonst die Verbindung von einzelnen Gesprächspartnern nicht möglich wären. Jedes Geräte erhält eine eigene IP-Adresse und kann so identifiziert werden. Allerdings reicht diese eine IP-Adresse nicht aus. Denn das Internet besteht aus vielen verschiedenen Netzwerken, die wiederum in Subnetzwerke eingeteilt sind. Um hier Überschneidungen zu vermeiden, werden in den Subnetzen sowohl IP-Adressen wie auch Hostnummern vergeben. Erst durch diese doppelte Benennung eines Teilnehmers wird eine gesicherte Einordnung und Erkennung jedes Gerätes möglich.


Share/Save/Bookmark
 

1

2

»